DEJA-VU FILM
KINOFILME FÜR KENNER
Simon-von-Utrecht-Str.1 · 20359 Hamburg
T (040) 63 66 55 44
dispo@dejavu-film.de
 
 
 
NEU AUF DVD

DUE GEWÄHLTEN

Ein Film von Nancy Brandt

 

 

 

AUS UNERFINDLICHEN GRÜNDEN

Ein Film von Gábor Reisz


 

 

SPRACHE:SEX

Ein Film von Saskia Walker und Ralf Hechelmann

 

 

LOVE HOTEL

Ein Film von Phil Cox Und Hikaru Toda

RÄUBERIN plakat link

 

BAD LUCK

Ein Film von Thomas Woschitz

 

 

ITALY - LOVE IT OR LEAVE IT

Ein Dokumentarfilm von Gustav Hofer und Luca Ragazzi

 

ITALY plakat link

 

 

TABLEAU NOIR

Eine Zwergschule in den Bergen

Ein Film von Yves Yersin

 

SHORT ORDER plakat link


In unserem SILVER CINE Shop 

finden Sie feinste DVDs!


CARNE DE PERRO

VIEW TRAILER

BUNDESSTART: 3.4.2014

CARNE DE PERRO

CL/FR/DE 2012 | 81 MIN | DIGITAL | OmU 

EIN FILM VON FERNANDO GUZZONI

SYNOPSIS

Carne de Perro zeigt die Einsamkeit eines Mannes und den Verlust seines Wertesystems. Der Film beobachtet ohne moralische Vorurteile einen Menschen, der von seiner komplexen Vergangenheit eingeholt wird. Wie eine Figur des kollektiven Unbewussten übernimmt die Hauptfigur Alejandro (50), ein Ex-Folterer des Pinochet-Regimes vor dem Hintergrund seiner Biografie stellvertretend den quälenden Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart.


Der Film begleitet Alejandro, der als Taxifahrer arbeitet, in einem sehr schwierigen Lebensmoment. Er ist ein einsamer und unberechenbarer Mann, der das enorme Gewicht seiner Vergangenheit als Folterer mit sich herumträgt. Als sein Taxi kaputtgeht, gerät der mühsam aufrechterhaltene Rhythmus seines Lebens vollends aus dem Fugen. Die Vergangenheit ist zu seinem größten Feind geworden, und wir sehen, wie er zunehmend zur Geisel seiner eigenen Geschichte wird. 


Auf der Suche nach einer neuen Identität verliert sich Alejandro zwischen Gespenstern früherer Zeiten und dem besessenen Versuch, mit seiner Lage fertig zu werden. Die Geschichte erzählt von einem Mann, der begonnen hat, sich aufzulösen, dessen Blick auf die Realität zunehmend verstörter wird, der von seiner eigenen Vergangenheit kannibalisiert wird. Verzweifelt versucht er, sein Leben neu zu interpretieren und eine neue Richtung für seine Existenz zu finden. Nach einem emotionalen und körperlichen Zusammenbruch flüchtet er sich in die Gemeinschaft einer seltsamen, evangelikalen Sekte, in der seine Bedürfnisse nach Nähe und Hierarchie befriedigt werden. Aber ein Mensch wie Alejandro bleibt ein gesellschaftliches „Restrisiko“ – unberechenbar, wie ein schlafender Vulkan. 

CAST & CREW

Ceneca Producciones (Chile) JBA Production (Frankreich) Hanfgarn & Ufer Filmproduktion (Deutschland)


Kamera Bárbara Álvarez Ausstattung Bernardita Baeza Schnitt Javier Estévez

Regieassistenz Fernanda Aljaro Ton Carlo Sánchez Mischung Jean Guy Verán

Produzenten Adrian Solar  Jacques Bidou  Marianne Dumoulin  Gunter Hanfgarn

Ausführender Produzent Adrián Solar

Buch und Regie Fernando Guzzoni


Mit Alejandro Goic, Amparo Noguera, Maria Gracia Omegna

AUSZEICHNUNGEN

San Sebastian/Spanien – Best Movie - New Directors Award
Göteborg/Schweden - Ingmar Bergman International Debut Award 
Havanna/Kuba  - Best First Feature
Valdivia/Chile - Movie City Award

DOWNLOADS

PRESSEHEFT (PDF, 1,33 MBytes)
PRESSEFOTOS (ZIP, 13,11 MBytes)
PLAKAT (JPG, 1,66 MBytes)
TRAILER (MP4, 3,82 MBytes)

Die Verwendung der hier zur Verfügung gestellten Bild, Text und Videomaterialien bedarf im Rahmen der Berichterstattung keiner weiteren Genehmigung. Der Rechtsinhaber (déjà-vu film) ist zu benennen.