DEJA-VU FILM
KINOFILME FÜR KENNER
Simon-von-Utrecht-Str.1 · 20359 Hamburg
T (040) 63 66 55 44
dispo@dejavu-film.de
 
 
 

NEU AUF DVD

ICH KENN KEINEN

 

Den Film ICH KENN KEINEN von Jochen Hick finden Sie bei SILVER CINE im DVD-Shop.


OUT IN OST-BERLIN

EIN FILM VON JOCHEN HICK UND ANDREAS STROHFELDT

VIEW TRAILER

BUNDESSTART: 31.10.2013

OUT IN OST-BERLIN

D 2013 | 94 MIN | DIGITAL
FSK ab 12


EIN FILM VON JOCHEN HICK UND ANDREAS STROHFELDT

DVD erhältlich bei SILVER CINE

SYNOPSIS

Auch in der DDR erlebten die meisten Homosexuellen Angst und Schuldgefühle. Seit 1968 war Homosexualität in der DDR straffrei, doch sie blieb ein Tabu. Viele Homosexuelle gerieten in den dramatischen Konflikt zwischen Heimatliebe und Protest gegen den sie ignorierenden Staat. Manche wollten einfach nur „ganz normal leben", manche wehrten sich gegen ihre Ausgrenzung, andere kämpften für Freiräume und Emanzipation. Argwöhnisch beäugt vom MfS, organisierten sie sich unter dem Dach der evangelischen Kirche. Die „Homos“ wurden ein Politikum. OUT IN OST-BERLIN erzählt spannende, überraschende Geschichten aus dem Alltag einer Minderheit in der DDR.


PANORAMA

 

 

 


CAST & CREW

Buch und Regie Jochen Hick & Andreas Strohfeldt Kamera Jochen Hick & Thomas Zahn Tonassistenz Andreas Strohfeldt Montage Thomas Keller Originalmusik Matthias Köninger & Stefan Kuschner Produzent Jochen Hick Produktion Galerie Alaska Productions

Mit
Peter Bausdorf, Bettina Dziggel, Michael Eggert, Andreas Fux, Marinka Körzendörfer, Marina Krug, Klaus Laabs, Jürgen Litfin, Gerhard Plöse, Christian Pulz, Michael Raimann, Peter Rausch, Eduard Stapel, Peter Tatchell
und
Wolfgang Beyer, Lothar Dönitz, Fred Frumberg, Dieter Neuendorf, Brigitte Schütze, Bernd Stapel


KRITIKEN

"Pointiert rekonstruieren die Filmemacher Hick und Strohfeldt in ihrer Doku die Leben von 13 homosexuellen Frauen und Männern aus der DDR." Spiegel Online


""Out in Ost-Berlin" [ist] für jeden politisch interessierten Menschen von Belang, ob queer oder nicht." Tip Berlin


"Der neue und ausgezeichnet geschnittene Film “Out in Ost-Berlin” von Andreas Strohfeldt und Jochen Hick dokumentiert, dass die Diskriminierung im Arbeiter- und Bauernstaat auch nach 1968 weiterging." queerpride.de


""Out in Ost-Berlin" von Andreas Strohfeldt und Jochen Hick ist eine schöne Dokumentation über Schwulsein im Arbeiter-und-Bauern-Staat und den Zwiespalt zwischen rechtlicher Anerkennung und öffentlichem Tabu." taz.de

 

"Jochen Hick und Andreas Strohfeldt haben Buch und Regie für diese spannende Dokumentation übernommen, die wieder einen ganz eigenen Blick in die Vergangenheit Ostdeutschlands wirft und mit vielen Archivaufnahmen aufwartet in einem breiten Spektrum von Spielfilmszenen über öffentliches Material bis hin zum privaten Super-8-Film.(,,,) Informativ ist dieser Dokumentarfilm auch aus dem Grund, weil die Interviewpartner ein hochreflektiertes Verhältnis zu ihrer Geschichte haben und deshalb ungewunden zielführende Informationen beitragen können." filmjournalisten.de


OUT IN OST-BERLIN gibt es auch auf Facebook!

FOTOS

STILL 1 OUTStILL 2 OUTSTILL 3 OUT


 

EAST/WEST - Sex & Politics

 

Ergänzend bieten wir zum Start von OUT IN OST-BERLIN den Film EAST/WEST - Sex & Politics von Jochen Hick an.

Ein Pesseheft finden sie hier:

PRESSEHEFT EAST/WEST (PDF, 197,5 KBytes)

 

DOWNLOADS

PLAKAT (JPG, 1,58 MBytes)
PRESSEHEFT (PDF, 1,94 MBytes)
PRESSEFOTOS (ZIP, 14,87 MBytes)
TRAILER (MP4, 48,97 MBytes)

 

Die Verwendung der hier zur Verfügung gestellten Bild, Text und Videomaterialien bedarf im Rahmen der Berichterstattung keiner weiteren Genehmigung. Der Rechtsinhaber (déjà-vu film) ist zu benennen.

Für etwaig abweichende Urheberrechtsnennungen beachten sie bitte die besonderen Angaben bei den Pressefotos.