DEJA-VU FILM
KINOFILME FÜR KENNER
Hamburger Berg 7 · 20359 Hamburg
T (040) 63 66 55 44
dispo@dejavu-film.de
 
 
 
NEU AUF DVD/VoD

Viele unserer Titel gibt es jetzt auch als VoD bei:

 

REALEYZ

PANTAFLIX

AMAZON

MUBI

 

 

 

AUSTERLITZ

Ein Film von Sergei Loznitsa

 

CAHIER AFRICAIN

Ein Film von Heidi Specogna

 

EUROPE, SHE LOVES

Ein Film von Jan Gassmann

 

 

ABOVE AND BELOW

Ein Film von Nicolas Steiner

 

THE FORBIDDEN ROOM

Ein Film von Guy Maddin

und Evan Johnson

 

 

In unserem SILVER CINE Shop 

finden Sie feinste DVDs!


DANCE FIGHT LOVE DIE

Ein Film von Asteris Kutulas

VIEW TRAILER

BUNDESSTART: 10.5.2018

DANCE FIGHT LOVE DIE - With Mikis Theodorakis on the Road

DE 2017 | 90 MIN | DIGITAL

FSK ab 12


EIN FILM VON ASTERIS KUTULAS

SYNOPSIS

Ein clipartiges Notebook. 60 mal Musik. 60 Stories. 1 Anti-Romanze. Ein ungewöhnlicher Film über den musikalischen Anarchisten Mikis Theodorakis.

 

DANCE FIGHT LOVE DIE ist ein überbordendes visuelles Epos, ein poetisches Roadmovie, eine assoziative Filmcollage. Dabei dreht sich alles um das Universum des Komponisten Mikis Theodorakis, den Ausnahmekünstler eines dramatischen Jahrhunderts, der weltweit Millionen inspirierte, das Enfant terrible der jüngeren europäischen Musikgeschichte.
Asteris Kutulas begleitete Theodorakis von 1987 bis 2017 und ließ dabei immer wieder seine Videokamera laufen: 3 Jahrzehnte, 4 Kontinente, 100 Drehorte, 600 Stunden Filmmaterial. In seinem Film verwebt Kutulas sehr persönliche Momente mit Archiv-Material, dokumentarische Aufnahmen mit humorvoll-grotesker Fiktion und Theodorakis’ Musik mit ihrem Widerhall in den Interpretationen zahlreicher vorwiegend junger Künstler, u.a. als Jazz-, Klassik-, Electro- und Rap-Version.
87 Minuten Musik, kaum gesprochenes Wort. DANCE FIGHT LOVE DIE – ein unikaler Film über Inspiration, Eros und Thanatos.

TERMINE

14.06.2018-20.06.2018 Bad Endorf/Maria's Kino

21.06.2018-27.06.2018 Bad Endorf/Maria's Kino

21.05.2018-23.05.2018 Berlin/Babylon

24.05.2018-30.05.2018 Berlin/Babylon

31.05.2018-06.06.2018 Berlin/Kino in der Brotfabrik

07.12.2018-10.12.2018 Berlin/RegenbogenKino

07.05.2018-07.05.2018 Berlin/Soho House Berlin

10.05.2018-14.05.2018 Bern/Kulturverein Cinématte

21.05.2018-23.05.2018 Bern/Kulturverein Cinématte

09.05.2018-09.05.2018 Dresden/Programmkino Ost

10.05.2018-16.05.2018 Dresden/Programmkino Ost

17.05.2018-23.05.2018 Dresden/Programmkino Ost

24.05.2018-30.05.2018 Dresden/Programmkino Ost

03.06.2018-03.06.2018 Dresden/Programmkino Ost

28.06.2018-04.07.2018 Erfurt/Kinoklub am Hirschlachufer

02.10.2018-02.10.2018 Erlangen/Lamm Lichtspiele

28.05.2018-29.05.2018 Essen/Filmstudio Glückauf

05.07.2018-11.07.2018 Esslingen/Kommunales Kino

17.05.2018-23.05.2018 Frankfurt Main/Cinema

18.09.2018-18.09.2018 Frankfurt Main/naxos.KINO IM THEATER

24.05.2018-25.05.2018 Freiburg/Kommunales Kino

05.07.2018-11.07.2018 Göttingen/Kino Lumiére

13.05.2018-13.05.2018 Hannover/Hochhaus Lichtspiele

27.08.2018-29.08.2018 Hannover/Kommunales Kino 

30.08.2018-05.09.2018 Hannover/Kommunales Kino 

19.05.2018-19.05.2018 Karlsruhe/Kinemathek Karlsruhe 

17.06.2018-17.06.2018 Kassel/Bali-Kinos

20.06.2018-20.06.2018 Klagenfurt/Neues Volkskino Klagenfurt

21.06.2018-21.06.2018 Klagenfurt/Neues Volkskino Klagenfurt

23.11.2018-23.11.2018 Köln/Rex am Ring

06.07.2018-06.07.2018 Landshut/Kinoptikum/ Filmzentrum Landshut e. V.

17.05.2018-23.05.2018 Lich/Kino Traumstern

24.05.2018-30.05.2018 Lich/Kino Traumstern

24.05.2018-30.05.2018 Ludwigslust/LUNA Filmtheater 

08.11.2018-08.11.2018 Mönchengladbach/VHS

22.05.2018-22.05.2018 München/Studio Isabella

22.11.2018-25.11.2018 Nürnberg/Rio Palast Nürnberg

24.05.2018-30.05.2018 Regensburg/FILMGALERIE

10.10.2018-10.10.2018 Rudolstadt/saalgärten Rudolstadt

24.08.2018-28.08.2018 Salzburg/DAS KINO

07.06.2018-07.06.2018 St.Johann/Musik Kultur St. Johann

10.05.2018-16.05.2018 Stuttgart/Delphi Arthauskino

25.11.2018-25.11.2018 Stuttgart/Atelier am Bollwerk

21.06.2018-27.06.2018 Wasserburg/Utopia Kino

13.06.2018-13.06.2018 Wien/Burg Kino

02.09.2018-02.09.2018 Wiesbaden/Caligari FilmBühne

08.09.2018-08.09.2018 Wiesbaden/Caligari FilmBühne

EVENTS

MIKIS THEODORAKIS - KONZERTE UND WÜRDIGUNGEN IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH

 
1.5.2018

Hamburg, Laeiszhalle – Großer Saal, 20 Uhr (in Anwesenheit von Mikis Theodorakis) "Theodorakis Classics"

1. Sinfonie, Rhapsody für Cello und Orchester, 1.Suite für Klavier und Orchester, Adagio für Klarinette und Orchester

Argo Ensemble, Ektoras Tartanis (Dirigent)
Preisverleihung der Christoph und Stephan Kaske Stiftung für zeitgenössische Musik und Komposition an Mikis Theodorakis für sein Lebenswerk


2.5.2018

Berlin, Babylon (Rosa-Luxemburg-Platz), 19 Uhr

Dance Fight Love Die – With Mikis on the Road von Asteris Kutulas, Deutschland-Kino-Premiere

Mit einer Einführung von Mikis Theodorakis und anschließendem Q&A


4.5.2018

Dresden, Kulturpalast – Großer Saal, 19 Uhr (in Anwesenheit von Mikis Theodorakis).

Canto General Großer Chor der Singakademie Dresden, Elbland Philharmonie Sachsen, Ekkehard Klemm (Dirigent)

6.5.2018

Stuttgart, Liederhalle – Beethovensaal, 19 Uhr (in Anwesenheit von Mikis Theodorakis) "Theodorakis Classics"

1. Sinfonie, Rhapsody für Cello und Orchester, 1.Suite für Klavier und Orchester, Adagio für Klarinette und Streicher

Argo Ensemble, Ektoras Tartanis (Dirigent)

8.5.2018

Tübingen, Stiftskirche ("30 Jahre Gesellschaft Kultur des Friedens“)
„Mauthausen“-Kantate, "Choros Asikikos" für Cello solo u.a.
Unter Mitwirkung von Mikis Theodorakis, Konstantin Wecker, Federico Mayor u.a.


6.6.2018

Universität Salzburg, Ehrendoktorwürde für Mikis Theodorakis


9.6.2018

Linz, Brucknerhaus – Großer Saal, 18 Uhr,

Axion Esti (Text: Odysseas Elytis)

Brucknerchor Linz,
 Saint Ioannis Chrysostomos Chor Thessaloniki,
 Andreas Zenios (Priester), George Kalogirou (Volkssänger), Orpheus Kammerorchester Wien, Konstantinos Diminakis (Dirigent)

 
1.7.2018

Bonn, Augustinum

Canto General (Text: Pablo Neruda), Deutsch-Französischer Chor Bonn

 
7.7.2018

Köln,

Canto General (Text: Pablo Neruda), Deutsch-Französischer Chor Bonn & Chorale Franco-Allemande de Cologne

WEITERFÜHRENDE LINKS

Die Webseite des FIlms: hier.

Die Facebookseite zum Film: hier.

Der Blog zum Film: hier.

DOWNLOADS

PRESSEHEFT (PDF, 1,59 MBytes)
PRESSEFOTOS (ZIP, 14,68 MBytes)
PLAKAT (JPG, 2,56 MBytes)
TRAILER (MP4, 33,02 MBytes)

Die Verwendung der hier zur Verfügung gestellten Bild, Text und Videomaterialien bedarf im Rahmen der Berichterstattung keiner weiteren Genehmigung. Der Rechtsinhaber (déjà-vu film, falls nicht gesondert angemerkt) ist zu benennen.